Donaupatent (Schiffsführerpatent 10m)

Das Donaupatent bzw. Schiffsführerpatent 10m berechtigt zur selbständigen Führung von Kleinfahrzeugen mit einer Länge bis zu 10m auf Wasserstraßen und sonstigen Binnengewässer.

Wann brauche ich das Donaupatent?

Es wird sehr gerne Donaupatent, Donauschein oder Schiffspatent genannt. Die richtig Bezeichnung wäre Schiffsführerpatent.

Das Schiffsführerpatent ist ein amtlicher Schein und international gültig. Sie können bei der Ausstellung auch ein International Certificate (IC) mit beantragen.

Wenn Sie auf österreichischen oder auch internationalen Seen, Flüssen oder auf Wasserstraßen (z.B. Donau) mit einem Motorboot (Motorleistung >4,4kW/6PS) fahren wollen, dann benötigen Sie ein Schiffsführerpatent.

Voraussetzungen:

  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Nachweis des Farbunterscheidungsvermögens (Ergänzung zum ärztlichen Gutachten gemäß § 8 Führerscheingesetz - FSG (PDF))
  • Nachweis der geistigen und körperlichen Eignung und der persönlichen Verlässlichkeit (KFZ-Führerschein dient als Nachweis)
  • Nachweis über die Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen (6-Stunden Kurs; KFZ-Führerschein dient als Nachweis)

Kurstermine:

Kurs 1: Mai 2017
Theorie: 06.05.2017 - 07.05.2017
Praxis: 20.05.2017 od. 21.05.2017
Prüfung: 29.05.2017 in Tulln
Anmeldung nicht mehr möglich!
Kurs 2: Juni 2017
Theorie: 17.06.2017 - 18.06.2017
Praxis: 24.06.2017 od. 25.06.2017
Prüfung: 03.07.2017 in Tulln
Anmeldung nicht mehr möglich!
Kurs 3: Juli 2017
Theorie: 15.07.2017 - 16.07.2017
Praxis: 22.07.2017 od. 23.07.2017
Prüfung: 31.07.2017 in Tulln

weitere Termine auf Anfrage

Kursablauf:

 Samstag 09:00 - 17:00
 Sonntag 09:00 - 13:00
 Praxis: Samstag oder Sonntag: 09:00 - 12:00 oder 13:00 - 16:00
 Kursort: Bad Vöslau, Muckendorf und Tulln

€ 380,-

  • Inklusive Skriptum
  • 3 Std. Praxis
  • Prüfungsfahrt
Anmelden

Für die Prüfung sind amtliche Abgaben an die NÖ Landesregierung zu entrichten.

Kursanmeldung:

Um sich für den Kurs zum Donaupatent anzumelden, bitte das Kursanmeldeformular ausfüllen und absenden.

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns einfach eine Nachricht hinterlassen, wir melden uns umgehend.

Wenn Sie sich nicht sicher sind ob Bootfahren überhaupt etwas für Sie ist, nutzen Sie die Möglichkeit einer Schnupperfahrt.

Unterrichtsinhalte:

Theorie:

Wir unterrichten mit dem neuen Skriptum "Handbuch für Sport-Motorbootfahrer in Österreich" von Stephan Giesinger - Otto Waczek. Dieses Skriptum ist übersichtlich aufgebaut und vermittelt die verschiedenen Gesetzestexte auf einfache Art und Weise.

Donauverlauf, Motortechnik, Bootsbau, Sicherheit, Gesetzeskunde, Umwelt und Lichterführung sind die wesentlichen Inhalte des Theoriekurses.

Praxis:

Wir legen speziellen Wert auf die Praxis!
Sie üben mit einem erfahrenen Trainer weit über die Anforderungen für die Prüfung hinaus.
Sie lernen für sich, für die Sicherheit der Crew und des Schiffes.

An- und Ablegen: Sie lernen das An- und Ablegen an der Mole im fließenden und stehenden Gewässer.

Bootsführung: Alles was für die Bootsführung wichtig ist, von der Inbetriebnahme, dem Betrieb bis zum Stilllegen des Bootes, wird bei der Praxiseinheit besprochen und geübt.

Boje-über-Bord-Manöver: Das Boje-über-Bord-Manöver ist das Übungsmanöver für "Mann-über-Bord".  Das muss jeder Schiffsführer im Schlaf können.

Orientierung: Jederzeit zu wissen, wo man sich befindet, wo sich Gefahren verbergen und welchen Kurs man fährt ist das um und auf einer guten Navigation.

Knoten: Sie lernen seemännische Knoten und deren Anwendung kennen.

Boot- und Motorkunde: Sie erhalten einen Überblick über den Motor und Zusatzaggregate, über sonstige Einrichtungen und natürlich  Sicherheitseinrichtungen auf dem Boot.